Allgemein, Autotests

Das Procedere ist klar

Procedere – also fortschreiten – heißt die Devise beim Kia ProCeed GT. Und was gleich in mehrerer Hinsicht, berichtet McDriver nach seinen Testfahrten mit dem feschen Koreaner.

DSC_0338

Die Ceed-Familie ist eine kleine nicht. Der fünftürige Shooting Brake gesellt sich alles neues Falilienmitgied hinzu. Er verbindet ein sportliches Design mit dem Platz und der Variabilität eines Kombis.

DSC_0320

Der in Deutschland designte und entwickelte ProCeed wird wie seine Schwestermodelle – Ceed und Ceed Sportswagon – im slowakischen Žilina produziert und nur in Europa vertrieben.

DSC_0342

Das Design ist – apropos Stichwort “to proceed” – sehr fortgeschritten: Der schlank und geschmeidig wirkende Sportler ist das flachste Fahrzeug im gesamten C-Segment und unterscheidet sich in Haltung und Proportionen deutlich von den anderen Mitgliedern der Ceed-Familie. Vom Grundmodell wurden lediglich die Haube und die vorderen Kotflügel übernommen.

DSC_0330

Obwohl der ProCeed die gleiche Breite hat wie das Grundmodell (1.800 mm), wirkt er unter anderem durch das Design des Frontstoßfängers und die etwas flachere Karosserie breiter.

DSC_0299DSC_0301DSC_0298

Am stärksten unterscheidet sich der Shooting Brake von den anderen Ceed-Varianten in der Heckansicht. Der Doppelauspuff suggeriert schon, dass beim Kia ProCeed “etwas weitergeht”. Auch hier heißt es wieder “to proceed”.

Das Armaturenbrett hat ein übersichtliches, horizontal ausgerichtetes Layout, die Zentralkonsole ist zum Fahrer geneigt, und der hohe, freistehende 7-Zoll-Touchscreen des serienmäßigen Infotainmentsystems lässt sich leicht ablesen.

Die Vordersitze sind mit dem „GT“-Logo von Kia bestickt. Die neuen Sportsitze des ProCeed GT warten mit  schwarzen Bezügen in Leder-Veloursleder-Kombination auf.

Proceed Gt_187

Das von mir getestete GT-Modell wurde von einem 204 PS starken, turboaufgeladenen 1,6-Liter-Benzindirekteinspritzer angetrieben, dessen maximales Drehmoment von 265 Nm fast über den gesamten Drehzahlbereich anliegt: 1.500 bis 4.500 U/min.

DSC_0315

Dass da eine Menge Fahrspaß mitspielt, ist klar. Mit dem Kia ProCeed GT “proceedet” man im Sauseschritt! Zumal der Sport-Koreaner über ein tolles Getriebe verfügt.

Proceed Gt_195

Das Doppelkupplungsgetriebe des ProCeed beinhaltet serienmäßig die Fahrmoduswahl Drive Mode Select mit den Einstellungen Sport / Normal). Deren Sport-Modus sorgt für ein besonders dynamisches Fahrerlebnis: Der Motor spricht direkter an, das Fahrzeug beschleunigt schneller, sowohl aus dem Stand als auch während der Fahrt, und durch die reduzierte Lenkunterstützung wird das Lenkverhalten sportlicher.

DSC_0270

Typisch – du hast es erraten: proceed! 😉

In meinem Jubelstaumel darf ich nicht vergessen zuerwähnen, dass Kia ja sieben (!) Jahre Garantie auf alle Neuwagen gibt.

Weitere Infos zum Kia ProCeed GT sowie die aktuellen Preise findest du auf der WEBSITE VON KIA.

DSC_0311

Danke fürs Einbremsen auf meinem Blog und DRIVE CAREFULLY!

Dein McDriver

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.