Autotests

Grau ist alle Theorie, bunt die Praxis

autoblog-austria spricht mit McDriver über den Seat Arona 1.0 Eco TSI 115 PS. Listenpreis: € 23.890,00.

autoblog-austria: Schon wieder ein Klein-SUV …

McDriver: … und gleichsam täglich werden es mehr. Das hat aber seinen guten Grund: Die Nachfrage nach derartigen Modellen steigt rapide. Automarken, die noch immer keine SUV im Sortiment haben, schauen mittlerweile alt aus – im wahrsten Sinne des Wortes.

autoblog-austria: Alt schaut der Arona definitiv nicht aus …

McDriver: Der neue Seat vermittelt eine Menge jugendlichen Charme. Ein in vieler Hinsicht bunter Geselle. Das sagen eh alle.

DSC_0886

autoblog-austria: Ich vermute, das liegt an seinen spanischen Genen, oder?

McDriver: Ja, aber nicht nur. Der Arona ist ja das Schwestermodell des Ibiza – und der steht ja seit Jahrzehnten für die Begriffe trendig und bunt. Hat ja gerade erst wieder einen Designpreis eingeheimst. Schau …

01_Seat Ibiza gewinnt weiteren Design-Preis

autoblog-austria: Stimmt, ein fescher Bursche, der Ibiza. Die beiden Modelle passen wirklich gut zueinander.

McDriver: Ja, aber von Kopie kann keine Rede sein. Denn es gibt grundlegende Unterschiede. Mit 4,14 Metern Länge übertrifft der Arona den Ibiza um knapp acht, in der Höhe um zehn Zentimeter. Die Frontscheibe des Arona steht steiler, und die Sitze sind höher angeordnet. Das ergibt ein gutes Raumgefühl.

Außerdem sorgt es für den oft besungenen SUV-Ausblick und für ein komfortableres Ein- und Aussteigen. Das wissen die Leute zu schätzen. Ich auch 😉 .

DSC_0872

autoblog-austria: Raumgefühl ist schön und gut. Aber wie steht’s mit der objektiv messbaren Raumökonomie?

McDriver: Nichts zu meckern. Angesichts der kompakten Außenmaße des Arona haben die Spanier hier wirklich ein Maximum an Platz herausgeholt. Vorne lässt es sich fürstlich sitzen, hinten reicht die Beinfreiheit auch für größere Personen. Für die Kopffreiheit gilt das sowieso.

Und nicht zuletzt sind 400 Liter Kofferraumvolumen absolut ausreichend.

autoblog-austria: Ich sehe: Auch innen sehr ansprechend, der neue Spanier …

McDriver: Sí, señor. Para mí este coche español es una belleza, desde fuera así como en el interior. Además …

autoblog-austria: Stoooopp!!! Hör auf mit dem Spanisch! Das ist ein deutschsprachiger Blog! Willst du unsere (wenigen) Leser vertreiben?

McDriver: Ach ja. Perdóname. Lo siento mucho. Entschuldigung.

autoblog-austria: OK, machen wir weiter. Nächster Punkt: Von einem SUV erwartet man ja eine gewisse Geländetauglichkeit. Wie steht’s damit beim Seat Arona?

McDriver: Der Arona ist ein City SUV. Hat keinen Allrad. Seine Geländetauglichkeit beschränkt sich damit auf das, was er dank seiner erhöhten Bodenfreiheit wegstecken kann. Aber das ist eh einiges. Ein Offroader ist er nicht. Will und soll er auch nicht sein.

DSC_0884

autoblog-austria: Und wie fährt sich der Arona?

McDriver: Eigentlich so, wie er ausschaut: fr-fr-fr.

autoblog-austria: Was soll das heißen? Ist das wieder Spanisch?

McDriver: Frisch, frech, fruchtig. Ist Deutsch. Oder, wie du zu sagen pflegst: deitsch.

Aber lass mich etwas über die Performance erzählen: In der von mir getesteten Version als Einliter-Dreizylinder mit 115 PS und manuellem Sechsganggetriebe fährt sich der Arona angenehm agil und leise. Die Federung ist straff, wie man es von einem Seat gewöhnt ist. Neben dieser Motorisierung gibt es noch vier weitere. Schau, hier sind die technischen Daten:

Arona Technische Daten

autoblog-austria: Und die in der technischen Beschreibung angegebenen 4,9 Liter sind realistisch?

McDriver: Das ist die gute alte Frage, und die Antwort ist auch immer die selbe: Ja und nein. So lange man einen Dreizylinder schonend behandelt, bleibt der Verbrauch mehr oder weniger im angegebenen Rahmen. Wer Gas gibt, den bestraft die Tankrechnung. Realistischerweise würde ich bei diesem Modell zumindest einen Sechser vor dem Komma ansetzen …

autoblog-austria: Apropos Rechnung: Hättest du abschließend noch eine detaillierte Presseinformation für den neuen, bunten Seat Arona?

McDriver: Aquí están los precios, HIER SIND DIE PREISE des erfrischenden Spaniers.

 

autoblog-austria: Lieber McDriver, danke fürs Gespräch. Muchas gracias. Und: drive carefully!

McDriver: Claro que sí. Fue un placer. ¡Hasta luego!

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.