Autotests, News

Ceed ziemlich gut aus

McDriver attestiert dem neuen KIA XCeed 1.6 GDI PHEV DCT eine gewisse Zukunftstauglichkeit

Kia und SUV: nix Neues. SUV und Hybrid: auch nix Neues. Sportliches Crossover-Coupé mit Hybrid: viel Neues.

Nett und adrett: Der neue Teilzeitstromer von Kia verfügt über eine lange Motorhaube und eine schnell abfallenden Dachlinie.

Es gibt sportliche 18-Zoll-Leichtmetallfelgen im Kombipack mit Voll-LED-Scheinwerfern inkl. LED-Tagfahrlicht im Ice-Cube-Design.

Das alles verleiht dem Kia XCeed PHEV einen sehr dynamischen Look.

Gutes Aussehen ist das Eine, aber wie schaut’s mit den inneren Werten aus?Das Interieur steht den Eindrücken des Äußern in nichts nach. Im Cockpit des Teilzeitstromers ist, ebenso wie beim Design und beim Antriebskonzept – mehr dazu weiter unten – die Zukunft am Ruder, pardon: Lenkrad. Und immer stehen Qualität, Komfort, Technologie und Konnektivität im Fokus.

Ausreichend Platz sowie die gute – und vor allem hohe – Sitzposition zeichnen den Kia XCeed PHEV aus.

Und jetzt zum Antrieb: Der Plug-In-Hybrid von Kia kommt mit einem 1.6 Plug-In-Hybrid-Motor und einem Doppelkupplungsgetriebe.

Der E-Motor bringt eine Leistung von 61 PS mit ein. Der Verbrenner steuert seinerseits 105 PS bei. Gemeinsam bedeutet das eine Systemleistung von 141 PS bei einem maximalen Drehmoment von 265 Nm. Die rein elektrische Reichweite beträgt laut technischem Datenblatt, je nach Reifensimension, plus minus 58 Kilometer.

Als Ausgeburt an Dynamik lässt sich der Japaner im Fahrbetrieb nicht bezeichnen, aber das Konzept des hybriden Antriebs setzt sowieso auf eine umweltschonende und damit vernünftige Fahrweise. Vor allem beim beabsichtigten kraftvollen Antritt wirkt der Motor ein bissl zäh.

Wie immer bei Hybridfahrzeugen ist der Verbrauch extrem abhängig vom Fahrverhalten: Zwischen drei und zehn Litern ist praktisch alles drin. McDriver muss zugeben: Es macht viel Spaß, damit herumzuprobieren.

Für 42.790 Euro geht der XCeed plug-in Hybrid in der Top-Ausstattung Platin über den Ladentisch – respektive fährt er beim Kia-Händler vor. Er tut es aber auch bereits um 36.390 Euro (Ausstattunslinie Silber).

Damit du dich auskennst, hier noch der Link zu allen weiteren Infos zu diesem Kia-Modell: https://www.kia.com/at/modelle/xceed/discover/

Danke fürs Einbremsen auf meinem Blog und DRIVE CAREFULLY!

Dein McDriver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.