Autotests, News

Plug-In und zack-zack-zack

Auffi muss i: Der Opel Grandland X Hybrid4 zeigt in punkto Performance eindeutige Tendenzen nach oben, stellt McDriver fest.

Zack-zack-zack: Diese Laut-Kombination kennt man als Österreicher primär als Peinlichkeit aus der heimischen Polit-Szene auf Ibiza. Zack-zack-zack geht’s aber auch beim neuen Opel Grandland X Hybrid. Der hat’s nämlich voll drauf.

Der Opel Grandland X Hybrid4 ist “ka Fader ned”: Der Rüsselsheimer setzt beim Antrieb auf die Zusammenarbeit eines Benzin- und eines Elektromotors, genauer gesagt sind es sogar zwei. Das Ergebnis sind 300 PS und 520 Nm Drehmoment. Dank Allradantrieb hinterlässt der derzeit stärkste Serien-Opel keine qualmenden Streifen auf dem Asphalt.

Unterhalb der Fensterlinie haben die Opel-Konstrukteure meinem Test-SUV einen vornehmen, dunkelblaueb Anstrich verpasst, während der Bereich darüber in glänzendem Schwarz gehalten ist. Motorhaube, Außenspiegel, Dach und Dachsäulen – alles schwarz! Fesch! Und sportlich.

Die Abmessungen des Hybrid-Modells gleichen jenen des nicht elektrifizierten Modelltyps. Entsprechend ist der Opel Grandland X Hybrid4 4,48 Meter lang, 1,91 Meter breit und 1,61 Meter hoch.

Sprechen wir (endlich) über die Power des “Grandland Xers” – denn das ist es, was mich, McDriver, zum McGeifer werden hat lassen 🙂 . Der 1.6er-Turbo-Benziner leistet zunächst 200 PS. Der Elektromotor an der Vorderachse bringt seinerseits 110 PS und überträgt seine Kraft über eine Achtstufenautomatik.

Damit aber nicht genug: Mit der 113 PS starken E-Maschine an der Hinterachse wird der Grandland schließlich zum elektrischen Allradler – und zum Muskelmann. Die Systemleistung beträgt allerdings nicht die Summe all dessen (das wären 423 PS), sondern bei vollem Akku 300 PS. Dennoch: not bad, is it?

Die rein elektrische Reichweite liegt laut Werksangabe bei 59 Kilometern. Ich gebe aber zu, dass ich am Erreichen dieses Ziels gescheitert bin – viel zu groß ist bei diesem Auto die Versuchung, den Bleifuß einzusetzen.

Der Grandland beschleunigt dank kräftiger elektrischer Unterstützung in 6,1 Sekunden von Null auf 100 km/h. Keine Frage, dieser Hybrid gehört zu Kategorie Zack-zack-zack – die unpolitisch, unpeinliche Variante. Die maximale Geschwindigkeit ist bei 235 km/h erreicht. Im vollelektrischen Betrieb endet der Vortrieb bei 135 km/h.

Schweren Herzens trenne ich mich vom Thema Motor. Aber auch beim Interieur gibt es Interessantes zu berichten.

Analog rules

Innen ein super-modernes Auto. Dennoch haben die Konstrukteure auf analoge statt auf digitale Instrumente gesetzt. Beim Opel Grandland X Hybrid4 gibt es klar gezeichnete Rundinstrumente. Bravo!, akklamiert (der konservative) McDriver.

Der Drehzahlmesser zeigt unter anderem an, welche Antriebsart gerade arbeitet bzw. ob über Rekuperation geladen wird. Dazu gibt es ein kleines Piktogramm im Bordcomputer-Display zwischen den Rundinstrumenten, das die Kraftflüsse darstellt.

Via 8-Zoll-Bordcomputersystem lassen sich diverse Einstellungen am Elektro-Management vornehmen. Nützlich: die Info, wie weit der Elektro-Speicher der Batterie mindestens geladen werden soll, um beispielsweise am Ankunftsort rein elektrisch fahren zu können.

Biedermann und/oder Brandstifter? Power man undercover

Bequeme, langstreckentaugliche Sitze, …

… dabei ausreichend Platz fürs einfach zu verstauende Gepäck, auch wenn der Kofferraum im Hybrid gegenüber der frongetriebenen Variante leicht abspecken musste. Denn irgendwo muss die ganze Technik ja hin. Statt 514 Liter (bis 1.652) muss sich der der Hybrid-Fahrer mit 390 Litern (bis 1.528) begnügen. Ich sage: who cares …

Der 300-PS-Muskelmann beherrscht das bequeme Gleiten ebenso wie den forschen Vordrang. Die Bremsen werden gut mit fast zwei Tonnen und dem Zack-zack-zack-Temperament fertig.

Meine Conclusio: Mit dem Grandland X Hybrid4 ist Opel ein großer Wurf gelungen.

Und hier kommst du zur Opel-Website, wo du weitere Infos zum Grandland X Hybrid4 sowie alle Preise findest: https://www.opel.at/fahrzeuge/grandland-x/hybrid.html

Danke fürs Einbremsen auf meinem Blog und DRIVE CAREFULLY!

Dein Mc Driver

1 thought on “Plug-In und zack-zack-zack

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.