Autotests, News

Schmied for Speed

Der neue Hyundai i30 N Fastback hat McDriver eindrucksvoll gezeigt, wo der Hammer hängt …

Biedermann und Brandstifter. McDriver erinnert sich an das Drama von Max Frisch – und damit an seine Oberstufenzeit. Bitte nicht! Bleiben wir lieber beim Hyundai i30 N.

Zumal dieses Thema wirklich sympathischer ist als Textinterpretationen deutschsprachiger Literatur. Penetrieren wir die Biedermann-Metapher:

Der facegeliftete Muskelmann aus Fernost als Fließheckvariante schaut eigentlich aus wie das – ebenfalls facegeliftete – Basismodell. Aber nur “from a distance” …

Wer genau hinschaut, der erkennt den muskulösen Körperbau des Koreaners.

Der Kühlergrill ist gewachsen, ebenso Teile des Hecks – vor allem aber die Auspuffrohre.

Die roten Bremssättel sind mir natürlich auch nicht entgangen.

Ein bissl Geschichte: Die N-Serie ist nicht neu. Im Zuge des Modell-Neuaufstellung hat Hyundai aber nachgewürzt.

Zunächst mit mehr Power. Und damit wären wir wieder beim Brandstifter. Die Basis ist zwar gleich geblieben – ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner – aber der leistet jetzt 280 PS, anstatt 250 bzw. 275 als Performance-Derivat.

Ob man das merkt? Keine Ahnung, Leistung ist jedenfalls mehr als genug vorhanden. In 5,9 Sekunden durchbricht der Hyundai i30 N die 100 km/h-Marke. Bei Tempo 250 wird abgeregelt.

Bisher war der Kompaktspotler nicht mit Automatik sondern ausschließlich mit einem Sechsgang-Schaltgetriebe verfügbar. Die neue Generation kommt optional mit einem sogenannten N DCT-Doppelkupplungsgetriebe mit acht Gängen. Passt sehr gut!

Das Getriebe schaltet entweder automatisch oder per Zug an den sich mitdrehenden Lenkrad-Schaltwippen beziehungsweise am Getriebewählhebel. 

Unter den wählbaren Schalt-Modi hat mir natürlich “Sport” am besten gefallen. Umso mehr, als sich Fahrleistungen und Lautstärke durch die Betätigung des Knopfes “N” weiter steigern lässt.

Mit infernalischem Getöse braust der Hyundai i30 N Fastback durch die Landschaft. Köpfe drehten sich, wenn sich der Auftritt meines Power-Koreaners akustisch ankündigte.

Ein unheimlicher Spaßmacher, der i30 N, wer hätte das gedacht? Dass Hyundai jetzt auch im Speed-Club mitspielt. Congrats!

Hier kommst du zur Website. Dort findest du weitere Informationen sowie auch die Preise des Hyundai i30 N Fastback: https://www.hyundai.at/i30fastbackn

Danke fürs Einbremsen auf meinem Blog und DRIVE CAREFULLY!

Dein McDriver

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.