Allgemein, Autotests, News

Sultans of Wing

Sultanhaftes schweben und fliegen, sei es westlich oder östlich von Santa Fe: Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD DCT Luxury Line

Big brother is catching you: Tiny McDriver im Banne des giant Hyundai Santa Fe.

Heutzutage ist (fast) alles SUV. Dennoch: Es gibt große und kleine. Der Hyundai Santa Fe gehört definitiv zu den großen. In dieser Liga ist er wohl am ehesten mit dem VW Tuareg und dem Kia Sorento vergleichbar.

Hyundai Österreich spricht von einem “modifizierten Modell” und der “neueste Generation des am längsten laufenden SUV-Flaggschiffs des Unternehmens”.

Front- und Heckschürze samt den Leuchten haben ein neues Design bekommen.

Unter dem Blech hat sich jedoch mehr getan. Gegenüber dem erst 2018 präsentierten Vorgänger hat das aktuelle Modell besonders auf den Gebieten Konnektivität und Fahrerassistenz zugelegt.

Das Cockpit wurde ebenfalls überarbeitet und überzeugt mit – sogar für McDriver – ziemlich intuitiver Bedienung und noblem Ambiente.

Bleiben wir im Innenraum: Platz in Hülle und Fülle, räkeln nach Lust und Laune, lautet die Devise im Santa Fe.

Nicht zuletzt durch den Innenraum unterstreicht dieser Hyundai seinen Premiumanspruch im Grand-SUV-Segment.

In punkto Motoren ist die Santa-Fe-Palette wie folgt aufgestellt: Es stehen ein Hybrid, ein Plug-in-Hybrid sowie der von mir getestete Diesel zur Wahl. Der 2,2 Liter große Selbstzünder leistet 202 PS und entwickelt bis zu 440 Nm, die er an ein neues Achtgang-Doppelkupplungsgetriebe abgibt. 

Funktioniert wunderbar und butterweich. 1,9 Tonnen Gewicht schmelzen förmlich dahin. Das Triebwerk bietet immer ausreichend Kraftreserven und geht dabei recht sparsam mit dem Kraftstoff um.

Da staunt sogar der Loser – und muss wohl oder übel eingestehen: Der neue Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD DCT Luxury Line ist sicher kein Alt-Ausse(h)er 🙂 .

Nachtrag: Und der Dachstein vis à vis stimmt aus dem Hintergrund zu:

>HIER< kommst du zur Website des Hyundai Santa Fe.

Der Preis meines überkomplett ausgestatteten Testwagens betrug 66.290 Euro, ohne die spezielle Außenfarbe (Phanton Black für 800 Euro) kostet dieser Santa Fe 65.490 Euronen. Generell ist der Edel-Koraner ab 50.490 Euro zu haben.

Danke fürs Einbremsen auf meinem Blog und DRIVE CAREFULLY!

Dein McDriver

3 thoughts on “Sultans of Wing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.